Sie können mehrere Worte eingeben und mit * nach Varianten suchen (Bsp: Elli* findet Ellington und Elliot)
Daten erfasst von: Jazztime
 
Louis Armstrong All Stars - Live in Zürich
Kongresshaus Zürich/CH 18.10.1949
Label: TCB Records   Label-Nummer: TCB 43072
Recording: 1949   
Medium: CD   Anzahl Medien: 1
Für die meisten der älteren Jazzfans ist und bleibt Louis Armstrong der Inbegriff des kreativen Jazzmusikers überhaupt. Mehr noch: Er eröffnete den nach ihm kommenden Musikern den Weg zur richtigen Artikulation, zum passenden Timing und der richtigen Auswahl der Noten im Bereich der Improvisation. Tausende von Jazzmusikern haben seine Interpretationen beherzigt, verstanden und ihr Spiel im Verlauf der vergangenen 80 Jahre, egal welche Richtung sie genommen haben, im Grossen und Ganzen seinen Vorgaben angepasst. Armstrong hat ein unermessliches Legat hinterlassen, sei es Improvisation im Jazz, Rethorik, Showmanship im Bezug auf Bühnenpräsenz, aber auch verbale Gesellschafskritik. Nicht zuletzt kam die Erfindung internationaler Küchenmeister und der „Toast Louis Armstrong“. Armstrong bot dem europäischen Jazzpublikum mit seinen Auftritten 1949 in Europa zweifellos die besten verfügbaren New Orleans – orientierten Jazzmusiker (in Europa lief das unter „Dixieland!) und somit die absolut beste Band dieses Genres. Posaunist Jack Teagarden war mit Sicherheit führend in seinem Fach – der beste Posaunist während vieler Jahre – Barney Bigard, der kreolische Klarinettist, ein absolut virtuoser Solist mit abgeschlossener Konservatoriumsbildung, später bei Duke Ellington auch als Tenorsaxophonist beschäftigt, dazu ein Pianist der Extraklasse: Earl Hines, ebenfalls Virtuose und Innovator, erster Jazzpianist, der mit der rechten Hand seine improvisierten Soli wie ein Bläser, also „Single note“ mit horrender Technik spielte. Arvell Shaw, Bass, Swingdrummer Cozy Cole und die Bluessängerin Velma Middleton vervollständigten die Band und TCB Music darf stolz darauf sein, dieses legendäre und überraschend aufschlussreiche Zürcher Konzert via CD einem interessierten und verständnisvollen Publikum zugänglich zu machen.