Sie können mehrere Worte eingeben und mit * nach Varianten suchen (Bsp: Elli* findet Ellington und Elliot)
Daten erfasst von: Jazztime
Art Blakey Jazz Messengers - Lausanne #2 Swiss Radio Days #6
Label: TCB Records   Label-Nummer: TCB 02062
Recording: 1960   CH   lausanne
Medium: CD   Anzahl Medien: 1
Im Frühling 1960 ist Bobby Timmons nach kurzem Zwischenspiel beim neuen Star Cannonball Adderley zur Messengers-Organisation zurückgekehrt mit der lakonischen Bemerkung "There's no band to go with after that one." Tatsächlich hatte Art Blakey mit Lee Morgen, Wayne Shorter, dem Heimkehrer Bobby Timmons und Jimmie Merritt die nach Meinung vieler besten Messengers aller Zeiten. Von ihrem Konzert anlässlich der Europatournee in Lausanne am 8. Dezember 1960 ist in der Reihe "Swiss Radio Days" mit vorliegender CD bereits der zweite Teil erschienen. Zur Erinnerung Vol. 1 ist unter TCB 02022 immer noch erhältlich. Der besondere Wert dieser Einspielungen besteht darin, dass die von Studioaufnahmen her bekannten Lieblingsnummern von Blakey alias Abdullah Ibn Buhaina, etwa "Lester left town", "Dat dere" (beide auf Vol. 1) oder "lt's only a papermoon" (auf Vol. 2), ohne Zeitdruck richtig ausgespielt werden können und den Solisten volle Freiheit lassen. "Round about midnight" ist ein echtes Showcase für die Bläser. Die beiden Twens wirken für ihr jugendliches Alter enorm sicher und strotzen vor Selbstbewusstsein. Nach Shorters Eigenkomposition "The summit" folgt jene Nummer, ohne die ein Auftritt der Messengers zu jener Zeit undenkbar war "A night in Tunisia". Sie wird von Blakey schneller angegangen als üblich und kulminiert in einem mitreissenden Drumsolo. Die lange Kadenz, in die sich Lee und Wayne brüderlich teilen, ist ein geblasenes Meisterstück, das seinesgleichen sucht. Mit "This here", der bekannten Komposition des Heimkehrers Timmons, der auch den Löwenpart der Soloarbeit übernimmt, klingen 51 Minuten allerbesten Hardbops locker und lässig aus. Hervorragend.